• Roland Fischer

    Roland Fischer

    Freiheit, Toleranz und Respekt gegenüber den Mitmenschen und der Natur
  • Roland Fischer

    Roland Fischer

    Freiheit, Toleranz und Respekt gegenüber den Mitmenschen und der Natur
  • Roland Fischer

    Roland Fischer

    Freiheit, Toleranz und Respekt gegenüber den Mitmenschen und der Natur
  • Roland Fischer

    Roland Fischer

    Freiheit, Toleranz und Respekt gegenüber den Mitmenschen und der Natur
  • Roland Fischer

    Roland Fischer

    Freiheit, Toleranz und Respekt gegenüber den Mitmenschen und der Natur

Positionen

Natürliche Ressourcen intelligent nutzen und schützen

  • Umweltbewusstes Verhalten durch Preissignale und Eigenverantwortung 
    Umweltbewusstes Verhalten soll soweit wie möglich durch Preissignale und Eigenverantwortung gefördert werden. Ich setzte mich deshalb für Lenkungsabgaben ein, deren Ertrag an die Bevölkerung und die Unternehmen zurückverteilt wird. Dadurch wird ökologisches Verhalten belohnt, ohne dass Konsumenten und Wirtschaft insgesamt stärker belastet werden.
  • Verkehrsentlastung durch Mobility-Pricing und Förderung Fuss- und Veloverkehr
    Der Verkehr und die Zersiedelung nehmen laufend zu. Durch ein Mobility-Pricing soll Kostenwahrheit gefördert und dadurch die Mobilität auf ein vernünftiges Mass reduziert werden. Der Fuss- und Veloverkehr soll gezielt gefördert werden, damit die Städte und Agglomerationen vor dem Verkehrskollaps bewahrt werden. Velofahren fördert ausserdem die Gesundheit und schont die Umwelt.
  • Stärkere Besteuerung bei umwelt- und gesundheitsschädigenden Energieträgern 
    Bei umwelt- und gesundheitsschädigenden Energieträgern wie Kohle, Öl und Uran sollen durch eine stärkere Besteuerung die Kostenwahrheit hergestellt werden. Im Gegensatz dazu soll die Besteuerung des Arbeits- und Kapitaleinsatzes reduziert werden. Dadurch werden die einheimische Wasserkraft, aber auch neue erneuerbare Energien wie die Solar- und die Windenergie konkurrenzfähiger.

Gesunde Staatsfinanzen

  • Keine Schuldenberge für unseren Nachkommen
    Eine weitsichtige Finanzpolitik soll gewährleisten, dass wir unseren Nachkommen keine Schuldenberge hinterlassen. Die Staatsausgaben und Steuereinnahmen sollen deshalb nicht stärker wachsen als die Wirtschaft.
  • Konjunkturverträgliche Finanzpolitik dank ausgeglichenem Staatshaushalt 
    Die Schuldenbremse stellt mittelfristig einen ausgeglichenen Staatshaushalt sicher und soll deshalb stets eingehalten und weiterentwickelt werden. Sie garantiert ausserdem eine konjunkturverträgliche Finanzpolitik.
  • Allen Kantonen eine faire Chance im Standortwettbewerb
    Ein wirksamer Finanzausgleich soll dafür sorgen, dass alle Kantone eine faire Chance im Standortwettbewerb haben. Damit schaffen wir in allen Landesteilen optimale Rahmenbedingungen für Wirtschaft, Gesellschaft und Sozialwerke.

Wettbewerbsorientierte Wirtschaft

  • Den Schweizerischen Wohlstand sichern
    Die soziale Marktwirtschaft sichert den Wohlstand der Schweiz. Nur durch die Preissignale des Marktes und das Bestreben der Unternehmen, erfolgreich zu sein, fördern wir die Innovation, ein effizienter Einsatz der Ressourcen und eine möglichst hohe Beschäftigung. Das progressive Steuersystem und die Sozialwerke sollen sicherstellen, dass alle vom Wohlstand profitieren.
  • Zugang zu den internationalen Märkten ist zentral
    Für eine kleine Volkswirtschaft wie die Schweiz ist der Zugang zu den internationalen Märkten zentral. Ich bin deshalb ein überzeugter Befürworter des bilateralen Wegs mit der EU und des Freihandels.
  • Konsequente Wettbewerbspolitik
    Im Inland soll durch eine konsequente Wettbewerbspolitik, z.B. durch das Verbot von Kartellen, sichergestellt werden, dass die Konsumenten von qualitativ hochstehenden und preiswerten Gütern und Dienstleistungen präsentieren.

Liberale und offene Gesellschaft

  • Gegen Diskriminierung jeglicher Art
    Diskriminierung widerspricht einer liberalen, offenen und toleranten Gesellschaft. Ich setze mich deshalb dafür ein, dass alle Menschen ungeachtet ihrer Herkunft, ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen Orientierung die gleichen Rechte haben. So befürworte ich die Ehe für Alle und die vollständige Gleichstellung von homosexuellen Paaren im Adoptionsrecht.
  • Optimierung von Beruf und Erziehung
    Die Erziehung der Kinder soll für Männer und Frauen mit einer Berufstätigkeit vereinbar sein. Deshalb sind für mich Angebote für Tagesstrukturen und Teilzeitstellen für beide Geschlechter ein zentrales familienpolitisches Anliegen.
  • Humanitäre Verantwortung wahrnehmen
    Migration lässt sich nicht steuern. Sie entsteht aufgrund von Kriegen, Unterdrückung und Diskriminierung. Die Schweiz mit ihrer humanitären Tradition soll deshalb Schutzbedürftigen eine neue Heimat bieten und sie so schnell und so gut wie möglich in unsere Gesellschaft integrieren. Davon profitieren wir und zukünftige Generationen. Die Migrationspolitik soll partnerschaftlich und in enger Kooperation mit der EU erfolgen, mit dem Ziel, eine faire Verteilung der Schutzbedürftigen in Europa und humanitäre Standards sicher zu stellen.

Klare Strategie in der Sicherheitspolitik

  • Eine moderne und leistungsfähige Armee dank Kooperationen
    Die Schweiz braucht eine moderne, leistungsfähige Armee, sie ist unsere letzte Sicherheitsreserve. Die Armee soll jedoch eine klare Strategie verfolgen und auf die risikoreichsten Bedrohungen ausgerichtet sein. Aufgrund der kleinen Fläche der Schweiz und der begrenzten finanziellen und personellen Ressourcen sind Möglichkeiten der internationalen Kooperation verstärkt zu prüfen, insbesondere im Bereich der Luftwaffe.
  • Gezielte Weiterentwicklung der Armee
    Ich befürworte die Stossrichtung der Weiterentwicklung der Armee. Die verstärkte Ausrichtung auf die Unterstützung der zivilen Behörden, insbesondere auch bei Naturkatastrophen, die schnellere und flexiblere Mobilisierung sowie der Grundsatz, dass sämtliche Truppen wieder vollständig ausgerüstet sein sollen, sind zu begrüssen. Die Armee darf jedoch nicht dazu dienen, Lücken in den Polizeikorps der Kantone zu schliessen.
  • Anpassungen an den heutigen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen 
    Die Dienstleistungen in der Armee, dem Zivilschutz und dem Zivildienst soll den heutigen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und Herausforderungen angepasst werden, so z.B. durch den Übergang zu einem Durchdienermodell in der Armee und die Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht.